Skip to main content

Der richtige Eisportionierer

Wer kennt es nicht – da freut man sich an heißen Sommertagen auf ein schöne Kugel Eis, die die herbeigesehnte Abkühlung verschafft und dann muss man sich mit den lästigen Problemen herumschlagen: Das Eis ist noch zu gefroren, um es mit einem Löffel zu bearbeiten oder es friert am Löffel fest und man bekommt es nur schwer in die Schüssel. Da kann einem die Lust auf Eis schon einmal vergehen. Ein Eisportionierer schafft hier Abhilfe – mit dem Gerät haben Sie nie wieder Probleme beim Portionieren und es sorgt zudem noch für ansehnliche Eiskugeln.

Was ist ein Eisportionierer?

Wie der Name schon sagt – dieses kleine Gerät ist die perfekte Lösung, wenn es um das Anrichten von EisportioniererEis geht. Die Portionierung erfolgt in gleichmäßigen Kugeln. Hier gibt es verschiedene Varianten, die auf jeweilige Bedürfnisse angepasst sind.

Die Vorteile eines Eisportionierers

Das größte Problem bei einem Löffel liegt darin, dass das Eis leicht an dem Metall festfriert. Dies passiert bei einem Eisportionierer nicht, denn hier wird durch verschiedene Mechaniken bewusst darauf geachtet, ein Festfrieren zu vermeiden. Auch die Handhabung spricht für sich: Durch die Form liegt der Portionierer angenehm in der Hand und lässt sich durch minimalen Aufwand bedienen.

Warum sollte man einen Eisportionierer verwenden?

Man hat Appetit auf Eis, muss aber noch auf das Antauen warten. Gerade in der wärmsten Zeit des Jahres kann die Eiscreme sehr schnell schmelzen, weshalb das Antauen lassen auch immer die Gefahr birgt, aus Versehen zu lange zu warten. Daher empfiehlt sich ein Eisportionierer allein schon aus dem Grund, dass man das Eis sofort portionieren kann, nachdem man es aus dem Gefrierfach geholt hat. Aber auch, wenn man sich das Herumhantieren mit dem Löffel ersparen will, sollte man zu einem Eisportionierer greifen.

Welche Arten von Eisportionierern gibt es?

löffelförmige Eisportionierer

Das erste Modell ist der löffelförmige Eisportionierer. Bei diesem Gerät gibt es keine zusätzlichen Funktionen. Der Portionierer ist wie eine Kugel geformt und mit einer Beschichtung überzogen, die das Lösen der Eiscreme erleichtert. Außerdem ist der Griff äußerst stabil, um die Handhabung so angenehm wie möglich zu gestalten.

zangenartige Eisportionierer

Ein weiteres Modell ist der zangenartige Eisportionierer. Hier besteht der Griff aus einer Zange. Drückt man diese zusammen, schiebt sich ein kleiner Metallstreifen am Boden des Portionierers entlang, wodurch die Eiskugel gelöst wird.

Eisportionierer mit öffnender Schaufel

Ein nicht ganz so verbreitetes Modell ist der Eisportionierer mit öffnender Schaufel. Diese Variante funktioniert wie eine Mischung aus den ersten beiden Modellen. Auch hier muss zum Portionieren der Griff zusammengedrückt werden. Dadurch lässt sich das Eis herausnehmen. Möchte man die Kugel anrichten, lässt man den Griff einfach los und das Eis fällt in den dafür vorgesehenen Behälter.

Worauf sollte man beim Kauf eines Eisportionierers achten?

Es gilt, die jeweiligen Bedürfnisse abzuschätzen und den Kauf danach auszurichten. Jedes Modell hat seine Vorteile, jedoch erfüllen alle ihren Zweck. Allerdings sollte man darauf achten, dass einige Varianten in verschiedenen Größen erhältlich sind und dementsprechend verschiedene Kugelgrößen erreicht werden.

Wichtiges Equipment neben dem Eisportionierer für den Eisgenuss

Jetzt haben Sie einiges über die verschiedenen Arten der Eisportionierer erfahren und können sicherlich eine gute Entscheidung für den Kauf eines Eisportionierers treffen. Um diesen dann dauerhaft zu Hause richtig zum Einsatz zu bringen, ist eine eigene Eismaschine die richtige Ergänzung. Wenn Sie sich eine Eismaschine kaufen, können Sie sich das Eisvergnügen jederzeit nach Hause holen und für leckeren Nachschub sorgen. Bei der Wahl der Maschine können Sie zwischen einer Eismaschine mit Kompressor und einer Eismaschine mit Kühlakkus entscheiden.